chor Bildchor

Der Frankfurter Gospelchor
ist einer der bekanntesten und authentischsten Gospelchöre im Rhein-Main-Gebiet. Der Chor, der 2012 sein 25-jähriges Jubiläum feiert, hat sich in den vergangenen Jahren durch zahlreiche Auftritte bei Konzerten, Benefizveranstaltungen, Galaveranstaltungen, Hochzeiten, Fernseh- und Radioauftritten zu einer festen Größe in der Gospelszene im Rhein-Main-Gebiet etabliert.


1987 nach dem Frankfurter Kirchentag zunächst als "Ten-Sing-Chor" gegründet wuchs der Chor schnell auf seine heutige Größe von etwa 60 Mitgliedern an.


Durch den engen Kontakt zu der multikulturellen „Atterberry Chapel“ in Frankfurt, von der US-Army nach dem Krieg gegründet, präsentiert der Frankfurter Gospelchor ein umfangreiches und authentisches Repertoire mit vorwiegend aktuellen Songs aus der amerikanischen Gospelszene. Aber auch bekannte Titel wie „Oh happy day“ oder „Kumbayah“ begeistern in eigener Interpretation immer wieder das Publikum. Die mitreißenden Gospelklänge des Chores werden von einer fetzigen Band mit Piano, Saxophon, Bass und Percussion komplettiert.


Der Frankfurter Gospelchor absolviert jedes Jahr zahlreiche Auftritte, zumeist im Frankfurter Raum, nimmt an Workshops teil und fährt auf eine Chorfreizeit. Einmal in der Woche probt der Chor in der Frankfurter Festeburgkirche, ist jedoch keiner Gemeinde angeschlossen.


Der Chor hat drei CDs veröffentlicht: Oh how beautiful (1997), Never stop praising (1999) und The reason why we sing (2009).

(c) 2008 HoPe Webdesign