presse Bildpresse

Giessener Anzeiger, 05.03.1997

15 000 Mark für die Kinderherzchirurgie

einen Scheck über 15 000 Mark konnte Professor Friedhelm Dapper, Leiter der Kinderherzchirurgie der JLU, gestern als Beitrag für eine neue Herz-Lungen-Maschine in Empfang nehmen. Initiiert und organisiert hatte die Spendenaktion Ute Müller von der Selbsthilfegruppe "Eltern herzkranker Kinder", die den Scheck überreichte. An der Aktion hatten sich neben der Selbsthilfegruppe Bastel- und Strickkreise beteiligt.

Den Überwiegenden Teil der Spendensumme hatte ein Konzert des Frankfurter Gospelchors erbracht. Die neue Herz-Lungen-Maschine wird als Ersatz für ein über 20 Jahre altes Modell dringend benötigt. Außerdem könne die Notfallversorgung besser gewährleistet werden, so Dapper. "Noch fehlen etwa 150 000 Mark für die Neuanschaffung. Ich hoffe sehr, daß sich die Verwaltung noch entgegenkommend zeigt. Ansonsten muß ich das Geld aus dem Forschungsetat meiner Abteilung aufbringen, Geld was dann an anderer Stelle Fehlt", erklärte Dapper. mr/Bild: Möller

(c) 2008 HoPe Webdesign